Degussa Bank: Baufinanzierung und Leistung

Für viele Menschen ist der Erwerb einer Immobilie ein lang gehegtes Lebensziel. Doch die wenigsten schaffen das ohne die Hilfe von Bausparkassen oder Banken. So verhilft auch die Degussa Bank mit ihren etwa 250 Filialen in ganz Deutschland Menschen in ihr eigenes Zuhause. Wer eine Degussa Bank Baufinanzierung, Erfahrung von über hundert Jahren fließt hier in die Beratung mit ein, abschließt, kann mit einer Zinsbindung von bis zu 15 Jahren dem Umzug ins Eigenheim entspannt entgegensehen.

Die Degussa Bank Baufinanzierung Konditionen in der Übersicht:

  • Unverbindliche Online-Anfrage stellen
  • Als Neu- oder Anschlussfinanzierung nutzen
  • Lange Zinsbindung möglich: 1 bis 10 Jahre oder 15 Jahre
  • Keine Zinszuschläge bei Neubauten
  • Tilgungen bis max. 20% möglich
  • 9 Monate lang keine Bereitstellungsprovision
  • Sondertilgungen möglich
  • Bei Bedarf Möglichkeit zur Tilgungssatzänderung
  • Mindestdarlehenssumme: ab 50.000 Euro

Logo der Degussa Bank

Das bietet die Degussa Baufinanzierung

Das Bankinstitut ist in zwei Geschäftsfeldern tätig: dem Privatkunden- und Unternehmenskundengeschäft. Angebote rund um die Degussa Bank Immobilienfinanzierung sind aber hauptsächlich für Privatkunden gedacht. In diesem Bereich kann so ziemlich jedes Immobilien-Vorhaben finanziert werden – auf Anfrage auch Ferienhäuser als Zweit- oder Drittimmobilie. In ihrem Umgang mit Privatkunden setzt die Degussa Bank auf intelligente Planung mit einem sicheren Fundament. Ganz egal ob man bauen, modernisieren, umschulden oder kaufen möchte.

Degussa Bank Immobilienfinanzierung beantragen

Das Unternehmen bietet ihren Kunden die Möglichkeit ganz einfach online eine unverbindliche Anfrage für eine Degussa Bank Baufinanzierung zu stellen. Dabei werden in einem digitalen Fragebogen einige Eckdaten zur aktuellen Lebenssituation, wie die Art des Arbeitsverhältnisses und der aktuelle Wohnort, abgefragt. Für nähere Informationen nimmt die Degussa Bank anschließend den Kontakt zum Kunden auf. Wer eine unverbindliche Online-Anfrage stellt, verpflichtet sich aber keineswegs letztlich auch eine Degussa Baufinanzierung abzuschließen. Sie führt vielmehr dazu, dass die Degussa Bank direkter auf die persönlichen Bedürfnisse ihrer Kunden eingehen kann.

Degussa Bank Baufinanzierung: Konditionen

Möchte man vom aktuellen Zinstief profitieren, kann eine Degussa Baufinanzierung geeignet sein. Da eine Finanzierung häufig eine langfristige Bindung darstellt, ist ein passendes Konzept zu den individuellen Voraussetzungen des Kunden wichtig. Mit der Möglichkeit zur Änderung des Tilgungssatzes bleibt man flexibel, die Zinsbindung hingegen garantiert Planbarkeit. Diese kann bei einer Degussa Baufinanzierung zunächst von einem bis zu zehn Jahren lang sein – möchte man sich günstige Zinsen möglichst lange sichern, besteht aber auch die Möglichkeit eine Immobilienfinanzierung mit der maximalen Zinsbindung von 15 Jahren abzuschließen.

Prinzipiell kann eine Degussa Bank Baufinanzierung ab einer Darlehenssumme von 50.000 Euro abgeschlossen werden. Das bedeutet in der Regel, dass Kunden mit den Finanzierungsangeboten des Unternehmens meist etwas größere Vorhaben in die Tat umsetzen, wie beispielsweise den Kauf einer Immobilie, oder auch Modernisierungs- und Sanierungsarbeiten. Wird renoviert, kann beispielsweise auch die Anschaffung einer Einbauküche mit einer Degussa Baufinanzierung gestemmt werden. Durch die Möglichkeit die Baufinanzierung jederzeit aufzustocken, bleibt der Kunde in jedem Fall flexibel. Egal ob man sich eher mehr Flexibilität oder Planbarkeit wünscht, es kann immer sinnvoll sein auch die Angebote anderer Anbieter zu prüfen. Besonders einfach ist das über einen Online-Vergleich möglich. Durch die Eingabe eines bevorzugten Darlehensrahmen sowie persönlicher Anforderungen, kann der Onlinerechner ein sowohl günstiges als auch geeignetes Ergebnis anzeigen.

Baufinanzierung: Degussa Bank und ihr geschichtlicher Hintergrund

1873 wurde die Degussa als Deutsche Gold- und Silber-Scheide-Anstalt gegründet. Zunächst war die Verarbeitung von Edelmetallen die zentrale Aufgabe der Degussa. Doch schon bald hatte sie die Lizenz zum Bankengeschäft erworben und nahm schnell die ersten Kreditgeschäfte auf. Einen ersten Bankentitel erhielt sie dennoch erst 1936 – über sechzig Jahre später. Bis heute hat sich die Degussa also dem Bankengeschäft verschrieben und arbeitet mit fast 800 Mitarbeitern stetig an intelligenten Finanzlösungen.