Kredit für Selbstständige: So kommt man an ein günstiges Darlehen

Eine neue Küche, ein schöner Urlaub, ein Auto – viele Menschen finanzieren sich solche Wünsche mit einem Ratenkredit. Möchte man aber als Selbstständiger einen Kredit aufnehmen, hört man häufig von einigen Schwierigkeiten. Dabei stimmt es nicht, dass es keinen Kredit für Freiberufler und Selbstständige gibt. Lediglich die Bonitätsprüfung und die Einkommensnachweise gestalten sich unterschiedlich – und teilweise umfangreicher – als es bei Kreditanträgen von Angestellten der Fall ist. Wie man vorgehen muss, wenn man einen Kredit für Selbständige erhalten will und was man dabei beachten muss, erfahren Sie hier.

Besonderheiten beim Kredit für Selbstständige

  • Einkommen des Selbständigen ist nicht jeden Monat fix
  • Zahlungsausfall ist wahrscheinlicher
  • Banken verlangen meist höhere Zinsen als für Angestellte
  • Zusätzliche Sicherheiten wirken sich positiv aus
  • Zweiter Kreditnehmer kann die Kreditentscheidung positiv beeinflussen

Ein wichtiges Entscheidungskriterium für Banken bei der Kreditvergabe ist das Einkommen. Schließlich möchte man sichergehen, dass der gewährte Kredit auch wieder zurückgezahlt wird. Daher gehört zwingend zu einer Kreditvergabe auch immer eine Einkommens- und Bonitätsprüfung. Angestellte oder auch Beamte verfügen über ein fixes monatliches Gehalt, das für die Bank sehr leicht kalkulierbar ist. Bei Selbstständigen ist dies nicht der Fall. Das Einkommen variiert mitunter von Monat zu Monat und kann unter Umständen ganz ausbleiben.

Banken bewerten daher das Risiko für einen Zahlungsausfall bei einem Kredit für Selbstständige höher. Schließlich kann es auch völlig unverschuldet bei einem Selbständigen oder Freiberufler zu einer Verzögerung bei der Zahlung kommen, zum Beispiel wenn Kunden nicht fristgerecht zahlen. Die Wahrscheinlichkeit, dass es bei einem Selbstständigen zu Ausfällen kommt, ist also entsprechend höher. Dennoch sind zahlreiche Banken bereit, auch Darlehen für Selbstständige zu vergeben. In den meisten Fällen wird aber das höhere Ausfallrisiko durch höhere Zinsen verrechnet. Ein Kredit für Selbständige kann also deutlich teurer sein als einer für Angestellte mit festem Einkommen.

Kredit: Selbstständige benötigen mehr Sicherheiten

Junge Menschen um einen Tisch, bei einer ArbeitsbesprechungWie hoch die Zinsen letztlich sein werden, hängt von der Bonität des Antragstellers ab, die von der Bank bewertet wird. Neben dem Einkommen können dazu noch weitere Faktoren gezählt werden. Generell wird immer eine SCHUFA-Abfrage durchgeführt und in die Bewertung einbezogen. Möchte man einen Kredit als Selbstständiger lohnt es sich, weitere Sicherheiten vorzuweisen, um die Einschätzung der Kreditwürdigkeit weiter zu verbessern. Als weitere Sicherheiten bieten sich neben Sparanlagen auch Lebensversicherungen oder Immobilien an. Auch ein Bürge kann helfen. Einen Kredit ohne SCHUFA kann man auch als Selbständiger gar nicht oder nur schwer erhalten, wenn man nicht auf dubiose Angebote vertrauen will.

Ebenfalls positiv für die Kreditentscheidung kann es sein, den Kredit mit einer zweiten Person zu beantragen. Zu zweit erhält man häufig bessere Konditionen. Bei einem Kredit für Selbstständige wird die eigene Bonitätsunsicherheit durch das Einkommen des zweiten Antragstellers ausgeglichen und die gemeinsame Bewertung fällt positiver aus. Dies gilt natürlich nur, wenn die zweite Person sich in einem Angestelltenverhältnis befindet und keine sonstigen Negativ-Merkmale in der Bonitätsbewertung aufweist.

Privatkredit für Selbstständige – Wichtige Unterscheidung zum Unternehmenskredit

Möchte man als Selbstständiger einen Kredit aufnehmen, muss man klar zwischen den Verwendungszwecken differenzieren. Es ist wichtig, dass zwischen einem Unternehmenskredit und einem Privatkredit unterschieden wird. Ebenso wie die meisten Selbstständigen ein Geschäftskonto und ein Privatkonto führen, wird auch ein Kredit entweder dem privaten oder geschäftlichen Bereich zugewiesen. Bei einem geschäftlichen Kredit sind einige andere Faktoren zu beachten. Nicht zuletzt zählt dann nicht die Bonität des Selbstständigen sondern die wahrscheinliche Refinanzierung durch erwirtschaftete Gewinne aus dem Unternehmen. Die Ausgaben für einen Unternehmenskredit können beim Finanzamt geltend gemacht werden, bei einem privat genutzten Kredit ist dies nicht der Fall. Generell sollte man als Selbstständiger peinlich genau auf einen Trennung der Geschäfts- und Privatfinanzen achten. Insbesondere aber bei einem Kredit.

Privatkredit für Selbstständige Firmenkredit
Kredit wird für private Zwecke genutzt Kredit fließt in das Unternehmen
Nachweis über private und geschäftliche Bilanzen Umfangreiche Informationen zum Unternehmen
Kein Verwendungszweck (Ausnahme Baufinanzierung, Autokredit) Nachweis über geschäftliche Verwendung erforderlich

Antragstellung für einen Selbstständigen Kredit

Friseurin mit einer KundinHat man sich als Selbstständiger für einen Privatkredit entschieden, verläuft die Antragstellung zunächst ähnlich wie für Menschen in einem Angestelltenverhältnis. Zunächst sucht man sich eine passende Bank, deren Konditionen überzeugen. Ein Kredit Vergleich kann dabei helfen, sich eine erste Orientierung zu schaffen. Zu beachten ist allerdings, dass nicht alle Banken auch Selbstständigen Kredit geben. Viele geben auf ihren Websites Auskunft darüber, ansonsten lohnt es sich direkt nachzufragen. Häufig kann man auch einfach das allgemeine online Kreditformular nutzen und wird dann entsprechend weiter geleitet oder aber erhält eine direkte Absage, da leider keine Kredite für Selbstständige vergeben werden.

Antragsformular online ausfüllen

Auch die meisten online Formulare unterscheiden sich nicht wesentlich bei Krediten für Selbstständige. Es werden zunächst die wichtigsten persönlichen Daten abgefragt. Außerdem wird ermittelt, welche monatlichen Ausgaben anfallen, Bankverbindung und natürlich der gewünschte Kreditbetrag, die Laufzeit und häufig auch ob eine Restschuldversicherung gewünscht wird. Kommt es zum Formularpunkt des ausgeübten Berufes, wird entsprechend Selbstständiger, Freiberufler oder Ähnliches ausgewählt. Meistens ändert sich daraufhin die Formularmaske und die Felder zum Einkommen werden angepasst. Je nach Anbieter wird nach einem voraussichtlichem Monats- oder Jahreseinkommen gefragt. Häufig muss auch der Beginn der Selbstständigkeit angegeben werden. Im Anschluss wird das Formular abgeschickt und man erhält im besten Fall eine positive Rückmeldung.

Nachweise und Vertragsabschluss

Bei Online-Krediten erhält man häufig bereits beim Absenden des Formulars eine vorläufige positive Rückmeldung. Bei einem Kredit für Selbstständige kann dies anders sein, da mehr Unterlagen geprüft werden müssen und die Bonitätsbewertung komplexer gestaltet ist. Je nach Bank ist es also notwendig bereits vor Vertragsabschluss die geforderten Unterlagen einzureichen. Ein Kredit für Selbstständige ohne Einkommensnachweis ist generell nicht möglich. Bei Selbstständigen werden für einen Kredit meist folgende Nachweise gefordert:

  • Aktuelle Kontoauszüge
  • Einkommenssteuerbescheid
  • Bilanzen/Gewinn-Verlust-Rechnungen
  • Nachweise zu den genannten Sicherheiten, z.B. Kopie der Lebensversicherungspolice

Wurden alle Unterlagen geprüft und dem Selbstständigen Kredit gewährt, wird dem Kreditnehmer ein Vertrag zugeschickt. Dieser muss dann nur noch unterschrieben werden. Zusätzlich ist in der Regel ein PostIdent-Verfahren notwendig. Bei diesem überprüft ein Mitarbeiter in einer Filiale der Deutschen Post die Identität des Antragstellers anhand des Personalausweises und schickt dann die Bestätigung zusammen mit den Vertragsunterlagen an den Kreditgeber. Alternativ bieten inzwischen einige Banken auch eine Legitimation per Videochat an. Hierbei erspart man sich dann den Gang zur Post. Bei den meisten Unterlagen genügt der digitale Weg allerdings nicht: Diese Nachweise müssen im Normalfall noch per Post eingeschickt werden.

Kredite für Selbstständige: Passende Angebote finden

Das Angebot für Kredite ist riesig. Viele Banken werben massiv online und in anderen Medien. In der Regel betreffen diese Angebote aber meist nur Kredite für Angestellte mit einem festen Einkommen. Selbständige haben es häufig schwerer, passende Angebote zu finden. Dennoch können auch sie zum Beispiel von einem Kredit Vergleich profitieren, denn sie spiegeln das aktuelle Zinsniveau für Kredite wider. Daran orientieren sich auch Angebote für Selbstständige.

Außerdem gelten bestimmte Konditionsvorteile auch für Freiberufler. Möchte man zum Beispiel einen neuen (privat genutzten) Wagen finanzieren, sollte man sich nach einem Autokredit für Selbstständige umsehen. Häufig erhält man durch die Zweckbindung günstigere Zinsen als bei einem normalen Ratenkredit. Dies gilt selbstverständlich auch für Selbstständige. Gleiches gilt für Baudarlehen, die ebenfalls durch günstige Zinsen bestechen, da bei einem solchen Darlehen die gekaufte oder gebaute Immobilie als zusätzliche Sicherheit gilt.

Mit intensiver Suche und genauem Konditionenvergleich ist es auch für Selbstständige nicht schwer einen passenden Kredit zu finden. Wichtig ist vor allem eine gute Bonität und lückenlose Einkommensnachweise. Durch die Vielzahl an Banken, die Kredite vergeben, und die Möglichkeit online einfach Konditionen zu vergleichen, finden auch Selbstständige einfach einen passenden Kredit.